Kunde werden

Estably Blog | Anleihen

Anleihe kaufen ja oder nein:
Kehrt der Bond Boom 2024 zurück?

Veröffentlicht am 21.02.2024

Eine bei vielen Anlegern fast in Vergessenheit geratene Anlageform ist wieder im Kommen: Die Rede ist vom festverzinslichen Wertpapier, besser bekannt als Anleihe. Sie funktioniert wie eine Schuldverschreibung, für die Sie Zinsen erhalten, die Sie jedoch an der Börse handeln können und somit im Wert schwankt. Macht das steigende Zinsumfeld das Anleihen kaufen wieder attraktiv für Sparer und Anleger? Erfahren Sie im heutigen Artikel mehr darüber!

Das Wichtigste in Kürze:

  • Anleihenindizes schlossen 2023 durchweg positiv ab (USA (+5,53%), Eurozone (+7,19%))
  • Anleihen in US-$ rentierten zwischen 1900 und 2020 mit durchschnittlich 4,90% p.a.
  • im Aktiendepot bilden Anleihen häufig den Sicherheitsanker (da schwankungs- und risikoärmer)
  • auch die Estably Value Portfolios setzen sich zu unterschiedlichen Anteilen aus Anleihen zusammen
  • je geringer der Anlagehorizont, desto mehr Anleiheanteil wird empfohlen

Anleihen, einst als altmodisch verschrien und von vielen Anlegern vernachlässigt, erleben aktuell eine faszinierende Renaissance. Was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn, wenn Sie den Begriff Anleihe hören? Konservativ, wenig Rendite, verstaubt und vielleicht fühlen Sie sich gar an die Zeiten der großen Seefahrernationen, Handelsgesellschaften oder das „Gilded Age“ (so nannte man den Zeitraum gegen Ende des 19. Jahrhunderts, in dem kolossale Monopole die Wirtschaftswelt dominierten) erinnert? Aber, Anleihen sind wieder zurück – und haben ihr vermeintlich antiquiertes Image abgeworfen. Sie gelten als strategisches Instrument für ein ausgewogenes Portfolio, glätten die Wogen und machen aus Renditesicht obendrein auch ziemlichen Spaß.

Erfahren Sie im heutigen Artikel daher alles rund um das Thema Anleihen kaufen, welche Arten von Anleihen es gibt, welche Begriffe Sie kennen sollten und wie Sie Anleihen mithilfe von Estably jetzt ganz geschickt in Ihre individuelle Anlagestrategie integrieren können. Freuen Sie sich im Detail auf die folgenden Punkte:

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents
    Keine Blogbeiträge
    mehr verpassen?
    Estably Logo Blau
    Keine Blogbeiträge mehr verpassen?
    JETZT unbedingt Newsletter anmelden
    Estably Logo Blau

    1. Was sind Anleihen (Bonds)?

    Anleihen (englisch „Bonds“ genannt) sind die stillen Architekten des Finanzwesens. Sie repräsentieren ein Abkommen, bei dem Anleger Kapital an Regierungen, Unternehmen oder Institutionen leihen. Als Gegenleistung versprechen diese regelmäßige Zinszahlungen und die Rückgabe des geliehenen Betrags bei Fälligkeit.

    Anders als der reine Kredit, werden Anleihen (ähnlich wie Aktien) oftmals an der Börse gehandelt und zählen wie Aktien in die Kategorie „Wertpapier“. Lesen Sie in den folgenden Unterabschnitten mehr über die wirklich spannende Historie der Anleihen sowie die verschiedenen Arten von Anleihen und für wen sich diese Anlageklasse besonders eignet.

    1.1. Die spannende Historie der Anleihen

    Von den italienischen Stadtstaaten im Mittelalter, die innovative Finanzinstrumente für monumentale Bauprojekte schufen, über den erstmaligen Börsenhandel im 17. Jahrhundert bis hin zur industriellen Revolution im 19. Jahrhundert, die Unternehmen dazu veranlasste, Anleihen für ihre Expansion zu nutzen, erstreckt sich die frühe Historie der Anleihen.

    Heute, im 21. Jahrhundert, sind Anleihen nach wie vor ein grundlegendes Element der globalen Wirtschaft, dominiert vor allem von Staatsanleihen und Unternehmensanleihen, die die finanzielle Landschaft prägen.

    Anleihe Geschichte
    Abbildung 2: Noch spannender als die Rendite von Anleihen ist vermutlich nur deren Historie
    Anleihe Historie
    Abbildung 3: Von der Schuldverschreibung zum Anleihen ETF – alle bedeutenden Schritte der Anleihen Historie auf einen Blick (auf das Bild klicken, um es zu vergrößern)

    1.2. Verschiedene Arten von Anliehen

    Eine Anleihe ist nicht gleich eine Anleihe und so bietet diese Anlageklasse für sich gesehen vielfältige Möglichkeiten:

    • Staatsanleihen: Sicherheit im Schatten der nationalen Schatzkammern.
    • Unternehmensanleihen: Zinspapiere der Wirtschaftswelt und Financiers für Unternehmergeist.
    • Nachranginge Anleihen: Für Wagemutige, die im Insolvenzfall erst nach anderen Gläubigern bedient werden.
    • Hochzinsanleihen: Die „Renditestars“ unter den Anleihen mit sehr hohem Risiko.
    • Wandelanleihen: Wahre Chamäleons, die zwischen Anleihe und Aktie wandeln.
    • Pfandbriefe: Solide Wertpapiere, durch Immobilien gedeckt.


    Werfen wir nun noch einen genaueren Blick auf die verschiedenen Varianten und für welchen Typ Anleger diese besonders geeignet sind.

    1.2.1. Staatsanleihen

    Staatsanleihen (zum Beispiel Deutsche Bundesanleihen) bieten einen sicheren Hafen für Investoren, da sie von der Stabilität und Kreditwürdigkeit eines Landes abhängen. Der Vorteil liegt in der geringen Ausfallwahrscheinlichkeit, aber niedrige Renditen können für renditeorientierte Anleger nachteilig sein.

    Laufzeit: üblicherweise 2 bis 50 Jahre

    1.2.2. Unternehmensanleihen

    Unternehmensanleihen (zum Beispiel Apple-Anleihen) ermöglichen Investitionen in die Wachstumsaussichten von Unternehmen. Die Renditen sind oft höher als bei Staatsanleihen, aber das Risiko eines Zahlungsausfalls ist größer.

    Laufzeit: üblicherweise 3 bis 20 Jahre

    1.2.3. Nachrangige Anleihen

    Nachranginge Anleihen (beispielsweise Volkswagen-Hybridanleihe) bieten höhere Zinsen, verlangen jedoch den Mut, ein höheres Insolvenzrisiko zu tragen. Im Falle einer Unternehmenspleite werden Gläubiger erst nach anderen bedient, was ein erhöhtes Risiko darstellt.

    Laufzeit: üblicherweise 5 bis 30 Jahre

    1.2.4. Hochzinsanleihen

    Hochzinsanleihen (beispielsweise Tesla-Hochzinsanleihe) versprechen hohe Renditen, gehen aber mit einem beträchtlichen Risiko einher. Sie sind attraktiv für risikobereite Anleger, die eine mögliche Insolvenzgefahr in Kauf nehmen, um höhere Erträge zu erzielen.

    Laufzeit: üblicherweise 5 bis 15 Jahre

    1.2.5. Wandelanleihen

    Wandelanleihen (beispielsweise IBM-Wandelanleihen) kombinieren das Beste aus beiden Welten: Anleihen bieten Sicherheit, während die Möglichkeit zur Wandlung in Aktien Wachstumspotenzial bietet.

    Laufzeit: üblicherweise 5 bis 20 Jahre

    1.2.6. Pfandbriefe

    Pfandbriefe (beispielsweise Commerzbank-Pfandbriefe) sind durch Immobilien besichert, was ihnen Stabilität verleiht. Sie bieten vergleichsweise niedrige Renditen, sind jedoch eine sichere Wahl für konservative Anleger, die auf Stabilität und Kapitalerhalt setzen.

    Laufzeit: üblicherweise 5 bis 15 Jahre

    1.3. Für wen ist der Kauf von Anleihen überhaupt sinnvoll?

    Anleihen sind vergleichsweise universell einsetzbare Wertpapiere, die sich für so ziemlich jeden Anlegertyp eignen. Insbesondere jedoch für folgende Anlegertypen:

    • konservative Anleger (da schwankungsarm, fester Rückzahlungstermin und geringes Risiko)
    • für Anleger mit kurzfristigem Liquiditätsüberschuss (relativ sichere Möglichkeit, Gelder zu parken, bis diese anderweitig benötigt werden)
    • zur besseren Diversifikation (als Beimengung zu risikoreicheren Anlageklassen)
    • für einkommensorientierte Investoren (da Anleihen regelmäßige Zinserträge bieten)
    • Anleger mit kurzem Anlagehorizont (insbesondere kurz vor dem Pensions- und Rentenalter)
    Andreas Wagner Estably

    Unser persönlicher Tipp für Sie:

    „Bei Estably integrieren wir Anleihen in unsere Portfolios, um Stabilität und Diversifikation zu gewährleisten. Besonders für konservative Anleger, die kurzfristig Liquidität bruachen oder regelmäßiges Einkommen suchen, sind Anleihen eine intelligente Wahl. Entdecken Sie die Vielseitigkeit dieses Finanzinstruments in Ihrem persönlichen Portfolio und lassen Sie sich dieses tolle Anlageinstrument gern auch persönlich von uns erklären!“

    Estably Vermögensverwaltung AG
    Schaanerstrasse 29
    9490 Vaduz
    Liechtenstein

    Neugierig auf personalisierte Ratschläge und maß­geschneiderte Strategien für Ihre individuelle Situation? Erhalten Sie jetzt Ihre kostenlose und unverbindliche Erstberatung bei uns!

    2. Welche Begriffe sollten in puncto Anleihen kaufen bekannt sein?

    Anleihen sind im Vergleich zu anderen Anlageklassen, wie beispielsweise Aktien, ein völlig eigenständiges Finanzinstrument, mit einem ganz speziellen Vokabular. Bevor wir uns näher mit der Funktionsweise einer Anleihe beschäftigen, möchten wir Ihnen daher zunächst alle wichtigen Begriffe erklären, die beim Kauf von Anleihen zu beachten sind:

    Emittent

    Hierbei handelt es sich um den Herausgeber der Anleihe (beispielsweise ein Staat oder ein Unternehmen).

    Inhaber

    Hierbei handelt es sich um den Käufer der Anleihe (also um den Anleger und damit potenziell um Sie).

    Fälligkeit

    Die Fälligkeit einer Anleihe bezeichnet den Zeitpunkt, an dem der Emittent – also der Herausgeber der Anleihe – verpflichtet ist, den Nennwert der Anleihe an den Inhaber zurückzuzahlen. Dieser Zeitpunkt markiert das Ende der Laufzeit der Anleihe.

    Dauer

    Die Dauer einer Anleihe entspricht ihrer Gesamtlauflänge oder Laufzeit. Es handelt sich um den Zeitraum vom Ausgabedatum bis zum Ende der Laufzeit. Die Dauer beeinflusst maßgeblich die Risiken und Chancen, die mit dem Besitz einer Anleihe verbunden sind.

    Restlaufzeit

    Die Restlaufzeit einer Anleihe gibt an, wie viel Zeit bis zur Fälligkeit noch verbleibt. Dieser Parameter ist entscheidend für Anleger, da er Auskunft darüber gibt, wie lange das investierte Kapital gebunden ist und in welchem Umfang künftige Zinszahlungen zu erwarten sind.

    Nennwert

    Der Nennwert entspricht immer demjenigen Wert, den der Emittent dem Inhaber nach Ablauf der Fälligkeit zurückbezahlt.

    Kupon

    Der Kupon einer Anleihe ist der festgelegte Zinssatz, den der Emittent regelmäßig an den Anleiheinhaber zahlt. Der Kupon wird in Prozent des Nennwerts angegeben und beeinflusst die laufenden Erträge, die ein Anleger durch den Besitz der Anleihe erwirtschaftet.

    Basispunkt

    Ein Basispunkt ist eine Maßeinheit für die Veränderung von Zinssätzen oder Renditen. Ein Basispunkt entspricht dabei einem Hundertstel eines Prozents. Diese Einheit wird genutzt, um präzise Veränderungen in Zinsmärkten zu beschreiben.

    Kurswert

    Der Kurswert einer Anleihe repräsentiert ihren aktuellen Marktpreis. Dieser kann über oder unter dem Nennwert liegen und wird durch Angebot und Nachfrage beeinflusst. Veränderungen im Kurswert haben direkten Einfluss auf potenzielle Gewinne oder Verluste bei einem Verkauf vor Fälligkeit.

    Rendite

    Die Rendite einer Anleihe gibt an, welchen prozentualen Ertrag ein Anleger auf sein investiertes Kapital erwarten kann. Sie berücksichtigt sowohl Zinszahlungen als auch etwaige Kursveränderungen. Die Rendite ist ein wichtiger Indikator für die Rentabilität einer Anleiheinvestition.

    Markus Prodinger Estably

    Unser persönlicher Tipp für Sie:

    „Rendite-Chancen bieten sich nicht nur bei Fälligkeit. Der Sekundärmarkt birgt spannende Möglichkeiten – Anleihen unter oder über Nennwert zu kaufen oder zu verkaufen. Durch geschickte Transaktionen vor Laufzeitende entstehen lukrative Deals. Speziell bei Anleihen kann die individuelle Anlagestrategie daher dynamisch gehalten werden. Für weitere Informationen zu diesem spannenden Thema können Sie uns gern persönlich kontaktieren!“

    Estably Vermögensverwaltung AG
    Schaanerstrasse 29
    9490 Vaduz
    Liechtenstein

    Neugierig auf personalisierte Ratschläge und maß­geschneiderte Strategien für Ihre individuelle Situation? Erhalten Sie jetzt Ihre kostenlose und unverbindliche Erstberatung bei uns!

    3. Wie funktionieren Anleihen genau und wie berechnet sich die Rendite?

    Anleihen, festverzinsliche Wertpapiere, Rentenpapiere, Obligationen oder gar Schuldverschreibungen – es gibt viele Bezeichnungen für im Grunde ein und dieselbe Sache. Ganz grundsätzlich verbriefen Anleihen nämlich das Recht, Ihr investiertes Kapital nach Ende der Laufzeit zurückzuerhalten (und natürlich zwischenzeitlich Zinsen auf Ihr Geld zu erhalten).

    „Anleihen sind der Vertrag, der Stabilität und Einkommen liefert.“

    Einfacher erklärt: Eine Anleihe müssen Sie sich wie einen Kredit vorstellen, den Sie an Staaten oder Unternehmen sowie Banken und Institutionen vergeben. Hierfür erhalten Sie regelmäßige Zinsen (Kupons), am Ende der Laufzeit zudem das gesamte Kapital zurück. Zwischenzeitlich können Sie die Anleihen auch an andere Börsenteilnehmer veräußern oder gar selbst laufende Anleihen kaufen.

    „Bonität: Der Spiegel, der die finanzielle Gesundheit des Anleihe-Emittenten zeigt.“

    Die Bonität ist ein wichtiger Faktor zur Bewertung von Anleihen. Die Ratingkategorien für Anleihen können je nach Ratingagentur variieren, jedoch gibt es die folgenden, recht gängigen Ratings:

    • Hochwertige / Erstklassige Bonität: AAA, Aaa
    • Gute Bonität: AA, Aa
    • Solide Bonität: A
    • Durchschnittliche Bonität: BBB, Baa
    • Spekulativ / Schlechte Bonität: BB, Ba
    • Hochspekulativ: B
    • Hochrisikobereich: CCC, Caa
    • Ausfallrisiko / Zahlungsausfall wahrscheinlich: CC, Ca
    • Zahlungsausfall erfolgt: D, C

     

    Bereit für einen genaueren Blick in den derzeitigen Anleihemarkt? Dann seien Sie gespannt auf den nächsten Abschnitt!

    Anleihemarkt Stimmung
    Abbildung 4: Aufgrund der vorteilhaften Zentralbankpolitik herrscht auf dem Anleihemarkt eine positive Grundstimmung

    4. Wie ist die aktuelle Situation auf dem Anleihemarkt?

    Heiter bis wolkig“ beschreibt die aktuelle Lage wohl am treffendsten. Nachdem Anleihen während der Niedrigzinsphase von FED und EZB für Privatanleger nahezu abgeschrieben schienen, erwachen diese nun wieder zum Leben. Besonders in der ersten Jahreshälfte 2023 ist es zu einem starken Anstieg von Neuemissionen (vor allem im Bereich der Unternehmensanleihen) gekommen. 

    Erfahren Sie in den folgenden Unterabschnitten nun weitere, spannende Informationen zur derzeitigen Lage auf dem Anleihenmarkt.

    4.1. Entwicklungen in jüngster Zeit

    2022 erlebte der Anleihenmarkt eine Vielzahl von Entwicklungen, darunter einige herausfordernde Ereignisse, wie beispielsweise Zinserhöhungen, Inflationssorgen und geopolitische Spannungen. Diese Faktoren führten zu Volatilität und Unsicherheit auf dem Anleihenmarkt. Selbst namhafte Anleihenindizes schlossen mit Verlusten im teilweise zweistelligen Prozentbereich ab.

    Das Jahr 2023 präsentierte sich anfangs ebenfalls holprig, am Ende sollte es jedoch zum Plot Twist auf dem Anleihenmarkt kommen. Denn anfänglicher Optimismus, Zinsanstiege und die beharrliche Zentralbank-Rhetorik sorgten zunächst für anhaltenden Gegenwind bis zum dritten Quartal. Der breite US-Anleihenmarkt verzeichnete eine negative Entwicklung von -1,21%, während der europäische Markt knapp positiv mit +0,59% abschloss.

    Die Zuversicht der Anleger stieg im vierten Quartal dann aber doch durch positive Inflationsdaten und Zentralbankkommentare. Sinkende Marktzinsen führten zu einem Anstieg von Anleihekursen, insbesondere im Unternehmensanleihensektor. Trotz anfänglicher Unsicherheiten schloss das Jahr mit positiven Entwicklungen ab: Beispielsweise stiegen die allgemeinen US-Anleihenindizes um +5,53%, die der Eurozone sogar um +7,19%, und Unternehmensanleihen verzeichneten sogar beeindruckende Gewinne von +8,52%, bzw. +8,19%.

    Die kürzliche Erholung Ende 2023 und Anfang 2024 bietet jetzt attraktive Einstiegsgelegenheiten für Anleger, die langfristige Wertpotenziale erkennen und von den niedrigeren Kurswerten profitieren möchten.

    4.2. Renditeaussichten

    Positive Einflüsse auf das Zinsniveau von Anleihen entstehen aktuell durch die sinkende Inflation (für 2024 nur noch 2,80 Prozent prognostiziert), optimistische Wirtschaftsaussichten, geringes Kreditrisiko der Emittenten sowie expansive geldpolitische Maßnahmen der Zentralbanken in Europa und den USA. Für Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit sind (je nach Land) aktuell die folgenden Kupons zu erhalten:

    Anleihen Länder
    Abbildung 5: In vielen Ländern rentieren Anleihen wieder oberhalb der Inflationsrate (Stand: Januar 2024);
    Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/77722/umfrage/rendite-von-zehnjaehrigen-
    staatsanleihen-nach-europaeischen-laendern/

    Daraus ergibt sich ein Mittelwert in Höhe von rund 2,71 Prozent (der die Inflation bereits annährend ausgleicht) – bei den Unternehmensanleihen sind derweil sogar Zinssätze von durchschnittlich 3,58 Prozent möglich.

    Markus Prodinger, Geschäftsführer von Estably

    Unser persönlicher Tipp für Sie:

    „In der heutigen vielseitigen Anleihenlandschaft empfehlen wir, den Fokus auf Unternehmensanleihen mit erstklassiger Bonität zu legen. Im Gegensatz zu Staatsanleihen, die weniger oder teilweise sogar negative Renditen aufweisen, bieten Unternehmensanleihen nicht nur attraktivere Erträge, sondern auch eine bemerkenswerte Stabilität. Diese Kombination aus Rendite und Stabilität schafft eine solide Grundlage für Ihr Portfolio und verspricht auch langfristig eine vielversprechende Performance!“

    Estably Vermögensverwaltung AG
    Schaanerstrasse 29
    9490 Vaduz
    Liechtenstein

    Neugierig auf personalisierte Ratschläge und maß­geschneiderte Strategien für Ihre individuelle Situation? Erhalten Sie jetzt Ihre kostenlose und unverbindliche Erstberatung bei uns!

    5. Welche Möglichkeiten gibt es für den Anleihekauf?

    Tauchen wir nun ein in die praktische Welt des Anleihekaufs. Von Einzelwerten über Anleihefonds und speziellen Anleihen ETFs bis hin zum Estably Value Investing-Ansatz – entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, wie Sie in die Welt der Anleihen investieren können. Wir erklären Ihnen daher jetzt alles über die einzelnen Produktarten und wie der Handel im Detail funktioniert.

    5.1. Anleihen (Einzelwerte)

    Mit einzelnen Anleihen können Sie sich maßgeschneiderte Portfolios zusammenstellen. Sie sind über Banken, Broker oder direkt von Emittenten erhältlich. Stückelungen variieren, manche starten bei 1.000 Franken, Euro oder US-Dollar. Nachteilig sind hier jedoch die begrenzte Diversifikation und das höhere Risiko bei Ausfall (falls einzelne Anleihen notleidend werden). Der Kauf erfordert zudem eine gewisse Marktrecherche und Verständnis der Bonität des Emittenten und damit viel Zeit und Aufwand.

    5.2. Anleihefonds und Anleihe ETFs

    Anleihefonds und Anleihen ETFs bieten dagegen eine breitere Diversifikation über aktive und passive Fondsmanager. An den Börsen oder bei Banken erhältlich erleichtern sie den Zugang zu Anleihen enorm. Stückelungen sind anteilig, oft ab 50 Euro zu bekommen. Nachteilig können hier jedoch hohe Verwaltungskosten (speziell bei Anleihefonds) sein. Anleihefonds und Anleihe ETFs können ebenfalls über Brokerage-Konten gekauft werden (wie Sie dies vielleicht bereits vom Aktienkauf kennen). Über die entsprechenden Wertpapiersymbole (zum Beispiel die ISIN [für: „International Security Identification Number“]) können Sie den jeweiligen Anleihefonds oder Anleihe ETF finden und die gewünschte Menge kaufen.

    5.3. Value Investing (Estably)

    Eine lohnenswerte Alternative bieten da die vorteilhaften Anlageportfolios von Estably, die je nach individuellem Anlageziel bzw. Anlagehorizont zu unterschiedlichen Anteilen aus Anleihen und Aktien zusammengestellt sind. Namentlich bietet unser Produkt Modern Value hier erstklassige Möglichkeiten zur Variation:

    Anleihen Estably
    Abbildung 6: Estably ist mit seinem Produkt Modern Value unter anderem ein Anbieter vielseitiger Anlageportfolios mit unterschiedlichen Aktien- und Anleiheanteilen

    Das erfahrene Team von Estably führt regelmäßige Rebalancings durch und nimmt Ihnen mit seiner Expertise viel Zeit bei der individuellen Kapitalanlage sowie der Suche nach hochwertigen Anleiheprodukten ab. Ertragstechnisch liegen Sie mit dieser Variante zudem weit über den Renditen einzelner Anleihen oder Anleihen ETFs.

    Anleihe kaufen Liechtenstein
    Abbildung 7: Das Fürstentum Liechtenstein ist ein herausragender Finanzstandort für maßgeschneiderte Anlegerportfolios mit vielfältigen Aktien- und Anleihenoptionen

    6. Jetzt unkompliziert Anleihen kaufen (über Estably in Liechtenstein)

    Neugierig auf das Thema Anleihen und wie diese Ihre individuelle Geldanlage bereichern können? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit dem freundlichen Team der Estably Vermögensverwaltung aus Liechtenstein auf! Unsere handverlesenen Portfolios bieten Ihnen einen unkomplizierten Zugang zu dieser wichtigen Anlageklasse, die Ihnen Stabilität und regelmäßige Erträge bietet.

    Das Fürstentum Liechtenstein lockt zudem mit attraktiven Vorteilen: ein stabiles politisches Umfeld, hoch entwickelte Finanzinfrastrukturen und regulatorische Effizienz. Als unabhängiger Finanzplatz ermöglicht es internationalen Investoren ein flexibles Portfolio-Management, eine breite Diversifikation sowie eine diskrete Vermögensverwaltung.

    „Wo Finanzinnovation auf historische Stabilität trifft –
    Willkommen in Liechtenstein, willkommen bei Estably!“

    Anleihen bei Estably kaufen
    Abbildung 8: Verschaffen Sie sich mit unseren Experten gemeinsam einen Überblick über unsere
    vielseitigen Portfolios

    7. Fazit zum Thema Anleihen und hilfreiche Tipps für Anleger

    Anleihen erleben aktuell ein umfassendes Comeback als strategisches Instrument für ausgewogene Portfolios. In einer Zeit höherer Zinsen bieten sie Stabilität und ertragreiche Renditen. Die Diversifikation durch verschiedene Anleiheprodukte und Anlageklassen – beispielsweise Aktien und Unternehmensanleihen sowie Festgeld und Cash – ermöglicht Anlegern, ihre individuelle Risikotoleranz abzubilden. Der Estably Value Investing-Ansatz bietet insgesamt den komfortabelsten und nachhaltigsten Weg, dies umzusetzen.

    Estably, mit Sitz in Vaduz im Fürstentum Liechtenstein, verschafft Anlegern nicht nur Zugang zu erstklassigen Portfolios, sondern auch zu den attraktiven Vorteilen eines stabilen und flexiblen Finanzplatzes. Bekannt aus Beiträgen von Forbes, Focus Money und wallstreet:online bietet es privaten und institutionellen Anlegern ein breites Spektrum an erstklassigen Finanzdienstleistungen. Sie sind noch nicht Kunde bei Estably? Dann freuen wir uns sehr darauf, Sie kostenlos und unverbindlich kennenzulernen!

    Markus Prodinger Estably
    Lassen Sie sich von uns gern zu den Themen Finanzen, Vermögens­verwaltung sowie Kapitalanlage uvm. beraten!

    FRAGEN ODER ANREGUNGEN ZUM OBIGEN THEMA? ODER WÜRDEN SIE GERN MEHR VON UNS ERFAHREN?

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Teilen Sie Ihn!

    Über Estably

    Estably ist die erste digitale Vermögensverwaltung aus Liechtenstein, die durch eine Mischung aus Technologie und menschlicher Anlageexpertise erstklassiges Vermögensmanagement anbietet. Dank langjähriger Erfahrung der Portfoliomanager im Bereich des Value Investings werden überdurchschnittliche Renditen angestrebt. Damit soll eine professionelle Vermögensverwaltung, wie sie bisher exklusiv für Großanleger möglich war, für jeden zugänglich sein – komfortabel, transparent und profitabel.

    Whitepaper Mockup Ipad

    Vielen Dank für Ihr Interesse!

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unseres Whitepapers und stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

    Wollen Sie über Neuigkeiten und Updates zu unserer Performance informiert bleiben? Dann klicken Sie auf den Bestätigungslink in Ihrem Posteingang!