Kunde werden

Gastbeitrag von Markus Miller

Stiftung LIGHT: Das Mehrgenerationen­modell für Ihren Kapitalschutz

31. Mai | Kapitalschutz

Author picture

Verantwortlich für den Inhalt dieses Gastartikels zum Thema "Stiftung Light" ist Markus Miller, Gründer des spanischen Medien- und Beratungsunternehmens GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U. Er koordiniert als Geschäftsführender Gesellschafter ein internationales Informations- und Kommunikations-Netzwerk von Steuerberatern, Rechtsanwälten, Wirtschafts- und Finanzexperten.

Author picture

Dieser Beitrag ist ein Gastartikel von Markus Miller, Gründer des spanischen Medien- und Beratungsunternehmens GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U. Er koordiniert als Geschäftsführender Gesellschafter ein internationales Informations- und Kommunikations-Netzwerk von Steuerberatern, Rechtsanwälten, Wirtschafts- und Finanzexperten.

Stiftung Light: Das Mehrgenerationen­modell für Ihren Kapitalschutz

von Markus Miller

Wiederholt erhalte ich Fragen zur Gründung von Stiftungen in Liechtenstein, um Familienvermögen generationenübergreifend zu schützen. Dabei muss ich feststellen, dass sehr häufig eine unrealistische Vorstellung im Hinblick auf das notwendige Vermögen besteht, das für die Konzeption und die Verwaltung einer liechtensteinischen Familienstiftung erforderlich ist. Eine Alternative stellt die „Stiftung Light“ dar. 

Eine Stiftungsgründung unter einem veranlagten Vermögen von mindestens 2 bis 3 Millionen Euro ist aus Kostengründen schlicht ineffizient und somit nicht empfehlenswert. Versicherungspolicen aus dem Fürstentum Liechtenstein bieten Ihnen hingegen stiftungsähnliche Vorteile („Stiftung Light“) und sind bereits für Vertragssummen ab 50.000€ für professionelle Gestaltungsmodelle bestens geeignet.

Was ist „Kapitaltschutz“?

Kapitalschutz bedeutet bei ganzheitlicher Betrachtung die Gesamtheit aller Maßnahmen, die ein Vermögen vor Verlusten schützen. Diese Verluste können die unterschiedlichsten Gründe haben: Haftungszugriffe, Missmanagement, Schäden durch nachteilige Schenkungen und Erbschaften, ungünstige Steuergestaltungen, Scheidung oder Tod und andere negativen Ereignisse.

Das Ziel ist dabei, eine rechtssichere Festung zu schaffen, indem Sie eine Art „Brandschutzmauer“ um Ihr Vermögen ziehen.

Liechtenstein ist die wirkungsvollste Kapitalschutz-Oase in Europa!

Der wesentliche Vorteil von Kapitalschutz-Konzepten im Fürstentum Liechtenstein liegt in der hohen politischen Stabilität und Rechtssicherheit des Standorts.

Landschaft von Liechtenstein mit Stiftung Light
Mit lediglich 39.000 Einwohnern ist das Fürstentum in der Umsetzung der direkt-direktionalen Demokratie weit flexibler als EU-Staaten.

Zunehmende Debatten über eine Erhöhung der Erbschaftsteuer und des Spitzensteuersatzes, die Wiedereinführung der Vermögenssteuer, Pläne zur Erhebung einer einmaligen Vermögensabgabe und weitere Enteignungsfantasien für Vermögenswerte wirken dabei als Beschleuniger für derartige Kapitalschutz-Bedürfnisse.

Der wesentliche Vorteil von Kapitalschutz-Konzepten im Fürstentum Liechtenstein liegt in der hohen politischen Stabilität und Rechtssicherheit des Standorts. Liechtenstein ist kein Teil der Haftungs- und Umverteilungsgemeinschaft der Europäischen Union und ist frei von Staatsschulden. Daher entsteht dort auch kein Steuerdruck, um die Einnahmen zu erhöhen. Dennoch kann der Kleinstaat durch seine EWR-Mitgliedschaft (EWR = Europäischer Wirtschaftsraum) alle Vorteile der EU in Anspruch nehmen. Bürger bzw. Marktteilnehmer im Allgemeinen, die in Liechtenstein tätig sind, profitieren von einem liberalen Staatsverständnis, das auf Konsens ausgelegt ist und weniger auf ein tendenziell beherrschendes und auf Regulierungen und Verbote konzentriertes Regierungshandeln wie in den Staaten der Europäischen Union.

Eine derart direkt-direktionale Demokratie mit flachen Hierarchien und einem schlanken Staatsapparat ist selbstverständlich in einem kleinen Land mit lediglich 39.000 Einwohnern weit einfacher umsetzbar als in den Staaten der EU. Deswegen sollten Sie diese einzigartigen, ebenso legalen wie legitimen Standortvorteile des Fürstentums Liechtenstein bei Bedarf gerne nutzen. Eine der besten Möglichkeiten dafür sind Versicherungspolicen nach liechtensteinischem Recht, über die Sie auch ein Mehrgenerationenmodell mit stiftungsähnlichen Vorteilen umsetzen können (= Stiftung Light).

Stiftung Light als strategisches Kapitalschutz-Konzept für Familienvermögen

Nur eines ist im Leben absolut sicher: Irgendwann werden wir sterben. Wenn wir doch von unserer Endlichkeit wissen, warum beschäftigen wir uns dann nicht mit den daraus resultierenden Konsequenzen für die Angehörigen und Hinterbliebenen? Die meisten Menschen in Deutschland, etwa 70 %, versterben, ohne ein Testament zu hinterlassen. Von den verfassten Testamenten sind auf Basis belastbarer Auswertungen die meisten durch formale Fehler ungültig oder gehen am eigentlich bezweckten Ziel der Erblasser vorbei.

Das intelligente Kapitalschutz-Konzept des Mehrgenerationenmodells lässt sich ideal über Versicherungspolicen bzw. eine Stiftung Light aus dem Fürstentum Liechtenstein umsetzen. Sie können dadurch, wie von mir schon immer empfohlen, die steuerlichen und rechtlichen Vorteile des deutschen Versicherungsvertragsrechts (VVG) mit den Vorteilen des liechtensteinischen Versicherungsaufsichtsgesetzes (VersAG) kombinieren. Mittels der Zusammenstellung mehrerer Versicherungsverträge ist hierbei eine Sicherung und Planung von Familienvermögen bis zur vierten Generation möglich.

Strukturieren und Investieren statt Sparen ist die Maxime der Stunde!

Als Staatsbürger und Steuerzahler haften Sie für die Fehlentwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit. Deswegen rate ich dazu, mindestens ein Standbein (...) außerhalb der EU zu schaffen.

Der Staat und die EZB haben ihre Schutzfunktionen für unsere Staatsfinanzen und die Währung – den Euro – längst verloren. Im Gegenteil, die derzeitige Politik und Finanzpolitik bringen große Gefahren für alle Bürger, Steuerzahler und vor allem Vermögensinhaber mit sich. Die Systeme von EU- und Euro sind mittlerweile zu einer gefährlichen Haftungsgemeinschaft und Umverteilungsunion mutiert.

Ihnen muss bewusst sein, dass Sie als Staatsbürger und Steuerzahler für die Fehlentwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mithaften. Deswegen rate ich dazu, mindestens ein Standbein im Bereich Ihrer Bankkonten, Wertpapierdepots und Schließfächern außerhalb der EU zu schaffen. Meine favorisierten Länder sind dabei die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. 

Gerade Krisenzeiten bieten auch immer große Veränderungen, Strukturierungsmöglichkeiten und Investmentchancen. Nutzen Sie spätestens jetzt die vielfältigen Handlungsalternativen zum Schutz Ihres Geldes. Beispielsweise mit Versicherungspolicen oder einer Stiftung Light aus dem Fürstentum Liechtenstein.

Markus Miller
Chefanalyst
Kapitalschutz vertraulich und KRYPTO-X

Erfahren Sie in einem unverbindlichen Gespräch mehr über Ihre Möglichkeiten

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Teilen Sie Ihn!

Diese Beiträge könnten Ihnen noch gefallen

Finanzblog