NEWS

Mehr als nur eine Beimischung –
so funktioniert unsere Anleihenstrategie!

6. April 2020 | Strategie

Anleihen sind in unseren Portfolios Value 30 und Value 60 keinesfalls nur als Beimischung zu den Aktientitel zu sehen – eine sorgfältige Auswahl ist Grundvoraussetzung, um die Benchmark zu schlagen und Outperformance zu erreichen.

Warum wir auf Unternehmensanleihen und nicht wie viele andere auf Staatsanleihen setzen

Die meisten Anleger legen bei der Auswahl von Anleihen Wert auf Sicherheit und sind dafür bereit, Abstriche in der erwarteten Rendite in Kauf zu nehmen. Ein wesentlicher Teil des Kapitals fließt deswegen in vermeintlich „sichere Häfen“ wie Staatsanleihen oder von den Ratingagenturen als sehr sicher eingestufte Anleihen.

Auch Pensionsfonds oder Versicherungen haben aufgrund gesetzlicher Vorgaben nur eine stark eingeschränkte Auswahlmöglichkeit im Anleihen Bereich. Es gibt also trotz der niedrigen Rendite eine enorme Nachfrage nach den vermeintlich „sicheren Häfen“, deren Risiken aber nach unserer Einschätzung nicht vollständig berücksichtigt werden.

Nach unserer Investmentphilosophie betrachten wir stets die erwartete Rendite im Verhältnis zum eingegangenen Risiko und versuchen, die Ausfallwahrscheinlichkeit von Zins- oder Nominalzahlungen einer Anleihe neben der sorgfältige Analyse des dahinterstehenden Unternehmens durch eine Streuung auf verschiedene Märkte, Branchen und Währungen zu reduzieren.

So schafft es eine Anleihe in unser Portfolio

In den meisten Fällen kennen wir potenzielle Unternehmen bereits aufgrund bestehender oder vergangener Analysen und haben uns bereits mit dem Wettbewerbsumfeld vertraut gemacht. Wir stellen uns dabei u.a. folgende Fragen:

  • Verfügt das Unternehmen über anhaltende Wettbewerbsvorteile?
  • Wer steckt hinter dem Management?
  • Sind kapitalstarke Ankerinvestoren beteiligt?
  • Wann muss ein Unternehmen erneut frisches Kapital aufnehmen, und wie verändert sich in der Zwischenzeit die Ertragskraft?
  • Welche Zins- und Währungsrisiken bestehen?

Im Gegensatz zu Aktien sind wir auf der Anleihen-Seite aber bereit, gewisse Abstriche hinsichtlich der Qualität unserer Unternehmen zu akzeptieren, wenn wir der Auffassung sind, dass der Fortbestand in verschiedenen Szenarien mit hoher Wahrscheinlichkeit gewährleistet ist.

Höhere Renditen gibt es in der Regel nicht ohne höhere Risiken, und die Analyse dieser Risiken ist die Kernaufgabe unserer Arbeit.

Nach was für Unternehmen suchen wir?

Unternehmensanleihen, nach denen wir suchen, lassen sich einer der folgenden Kategorien zuordnen:

  • Ein Unternehmen mit erhöhtem Verschuldungsgrad, welcher aufgrund der stabilen laufenden Einnahmen (z.B. Breitbandanbieter; Verpackungsproduzenten) gerechtfertigt erscheint. Das Unternehmen kann trotz der Verschuldung auch in einem wirtschaftlichen Abschwung stabile Erträge erwirtschaften.
  • Unternehmen, die aufgrund von Wettbewerbsvorteilen gegenüber der Konkurrenz über einen Kostenvorteil gegenüber der Konkurrenz verfügen.
  • Technologieunternehmen, die nahezu den gesamten Cash-Flow in zukünftige Wachstumsprojekte stecken und deren eigentliche Ertragskraft damit den Ratingagenturen verborgen bleibt.
  • Unternehmen mit kurzfristig operativen Problemen, deren Ausfallwahrscheinlichkeit durch bestehende Vermögenswerte, potenzielle Übernahmen oder Kapitalzufuhr von Muttergesellschaften reduziert wird.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Portfolios und entscheiden Sie, wie hoch der Anteil der Anleihen in Ihrem Depot sein soll!

Estably ist die erste digitale Vermögensverwaltung aus Liechtenstein, die durch eine Mischung aus Technologie und menschlicher Anlageexpertise erstklassiges Vermögensmanagement ab € 35.000 anbietet. Durch die langjährige Erfahrung der Portfoliomanager im Bereich des Value Investings werden überdurchschnittliche Renditen angestrebt. Damit soll eine professionelle Vermögensverwaltung, wie sie bisher exklusiv für Grossanleger möglich war, für jeden zugänglich sein – komfortabel, transparent und profitabel. Alles zu Estably finden Sie in unserem Whitepaper.

Anleihen sind in unseren Portfolios Value 30 und Value 60 keinesfalls nur als Beimischung zu den Aktientitel zu sehen – eine sorgfältige Auswahl ist Grundvoraussetzung, um die Benchmark zu schlagen und Outperformance zu erreichen.

Warum wir auf Unternehmensanleihen und nicht wie viele andere auf Staatsanleihen setzen

Die meisten Anleger legen bei der Auswahl von Anleihen Wert auf Sicherheit und sind dafür bereit, Abstriche in der erwarteten Rendite in Kauf zu nehmen. Ein wesentlicher Teil des Kapitals fließt deswegen in vermeintlich „sichere Häfen“ wie Staatsanleihen oder von den Ratingagenturen als sehr sicher eingestufte Anleihen.

Auch Pensionsfonds oder Versicherungen haben aufgrund gesetzlicher Vorgaben nur eine stark eingeschränkte Auswahlmöglichkeit im Anleihen Bereich. Es gibt also trotz der niedrigen Rendite eine enorme Nachfrage nach den vermeintlich „sicheren Häfen“, deren Risiken aber nach unserer Einschätzung nicht vollständig berücksichtigt werden.

Nach unserer Investmentphilosophie betrachten wir stets die erwartete Rendite im Verhältnis zum eingegangenen Risiko und versuchen, die Ausfallwahrscheinlichkeit von Zins- oder Nominalzahlungen einer Anleihe neben der sorgfältige Analyse des dahinterstehenden Unternehmens durch eine Streuung auf verschiedene Märkte, Branchen und Währungen zu reduzieren.

So schafft es eine Anleihe in unser Portfolio

In den meisten Fällen kennen wir potenzielle Unternehmen bereits aufgrund bestehender oder vergangener Analysen und haben uns bereits mit dem Wettbewerbsumfeld vertraut gemacht. Wir stellen uns dabei u.a. folgende Fragen:

  • Verfügt das Unternehmen über anhaltende Wettbewerbsvorteile?
  • Wer steckt hinter dem Management?
  • Sind kapitalstarke Ankerinvestoren beteiligt?
  • Wann muss ein Unternehmen erneut frisches Kapital aufnehmen, und wie verändert sich in der Zwischenzeit die Ertragskraft?
  • Welche Zins- und Währungsrisiken bestehen?

Im Gegensatz zu Aktien sind wir auf der Anleihen-Seite aber bereit, gewisse Abstriche hinsichtlich der Qualität unserer Unternehmen zu akzeptieren, wenn wir der Auffassung sind, dass der Fortbestand in verschiedenen Szenarien mit hoher Wahrscheinlichkeit gewährleistet ist.

Höhere Renditen gibt es in der Regel nicht ohne höhere Risiken und die Analyse dieser Risiken ist die Kernaufgabe unserer Arbeit.

Nach was für Unternehmen suchen wir?

Unternehmensanleihen, nach denen wir suchen, lassen sich einer der folgenden Kategorien zuordnen:

  • Ein Unternehmen mit erhöhtem Verschuldungsgrad, welcher aufgrund der stabilen laufenden Einnahmen (z.B. Breitbandanbieter; Verpackungsproduzenten) gerechtfertigt erscheint. Das Unternehmen kann trotz der Verschuldung auch in einem wirtschaftlichen Abschwung stabile Erträge erwirtschaften.
  • Unternehmen, die aufgrund von Wettbewerbsvorteilen gegenüber der Konkurrenz über einen Kostenvorteil gegenüber der Konkurrenz verfügen.
  • Technologieunternehmen, die nahezu den gesamten Cash-Flow in zukünftige Wachstumsprojekte stecken und deren eigentliche Ertragskraft damit den Ratingagenturen verborgen bleibt.
  • Unternehmen mit kurzfristig operativen Problemen, deren Ausfallwahrscheinlichkeit durch bestehende Vermögenswerte, potenzielle Übernahmen oder Kapitalzufuhr von Muttergesellschaften reduziert wird.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Portfolios und entscheiden Sie, wie hoch der Anteil der Anleihen in Ihrem Depot sein soll!

Estably ist die erste digitale Vermögensverwaltung aus Liechtenstein, die durch eine Mischung aus Technologie und menschlicher Anlageexpertise erstklassiges Vermögensmanagement ab € 35.000 anbietet. Durch die langjährige Erfahrung der Portfoliomanager im Bereich des Value Investings werden überdurchschnittliche Renditen angestrebt. Damit soll eine professionelle Vermögensverwaltung, wie sie bisher exklusiv für Grossanleger möglich war, für jeden zugänglich sein – komfortabel, transparent und profitabel. Alles zu Estably finden Sie in unserem Whitepaper.

Weitere Blogbeiträge

April 21, 2020

Digitale Vermögensverwaltung

Februar 26, 2020

Aktuelles

Februar 10, 2020

Digitale Vermögensverwaltung

Juli 17, 2019

Digitale Vermögensverwaltung

April 10, 2019

Aktuelles

März 29, 2019

Digitale Vermögensverwaltung

Januar 29, 2019

Digitale Vermögensverwaltung

Januar 17, 2019

Digitale Vermögensverwaltung

Dezember 20, 2018

Digitale Vermögensverwaltung

Dezember 20, 2018

Digitale Vermögensverwaltung

Dezember 19, 2018

Digitale Vermögensverwaltung
previous arrow
next arrow
Slider
Haben Sie Fragen?

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Wir informieren Sie gerne, wenn wir

einen neuen Blogpost veröffentlichen!