Börsenwissen leicht gemacht

Trading Lexikon

Was ist der Margin-Handel?

Hier im Trading-Wiki erhalten Sie wissenswerte Artikel rund um das Thema Börse. In diesem Artikel erfahren Sie, was der Margin-Handel ist und wozu er notwendig ist.

Inhalt

In weiten Bereichen des Kapitalmarktes ist der Margin-Handel von zentraler Bedeutung. Wenn sich der Gegenwert eines DAX-Kontraktes im Terminhandel an der Eurex auf rund 375.000 Euro oder 25 Euro je Indexpunkt beläuft, müssen Trader an der Terminbörse nicht die volle Summe als Sicherheit bei einem Broker hinterlegen, sondern oftmals nur den Betrag, den der Börsenbetreiber als sogenannte Margin verlangt. Hierbei dient die Margin als Sicherheitsleistung, durch die der Trader seinen Zahlungsverpflichtungen theoretisch permanent nachkommt. Dies gilt auch, wenn sich eine Position zunehmend negativ entwickelt. 

Wenn ein Anleger diese Margin nicht aufbringen kann, so muss er damit rechnen, dass ein Broker einen Margin Call tätigt. In einem solchen Fall kann der Broker anschließend Teile der Position, wenn nicht sogar die ganze Position auflösen, da er nicht selbst für die Verluste geradestehen möchte. In der Regel ist es empfehlenswert, dass jeder Trader seine Positionen selbstständig überwacht und für die fortlaufende Stellung der ausreichenden Margin sorgt. So kann unerwünschten Eingriffen des Brokers vorgebeugt werden.

Intraday- und Overnight-Margin-Handel

Bei Margins ist zwischen der Intraday-Margin und der Overnight-Margin zu unterscheiden. Während die Margin-Anforderungen für Positionen während des fortlaufenden Börsenhandels oftmals recht niedrig sind, werden beim Halten von Overnight-Positionen höhere Sicherheitsleistungen verlangt. Ist ein Börsenplatz über das Wochenende beispielsweise geschlossen, können die Kurse von Index-Futures am Montag ein deutliches Eröffnungs-Gap aufweisen. Hierdurch tragen Trader ein höheres Risiko. Dies muss auch der Broker berücksichtigen, welcher entsprechend häufig höhere Sicherheiten für offene Positionen verlangt, sofern der Handel unterbrochen ist.

Margin-Handel auch am Aktienmarkt möglich

Zwar ist der Margin-Handel mit deutlich höheren Risiken behaftet als klassische Long-Only-Strategien mit voller Kapitaldeckung, dennoch ist die Art des Tradings auch am Aktienmarkt sehr beliebt. So sind mit Margin-Konten nicht nur Short-Positionen auf einzelne Aktien möglich. Vielmehr können Anleger weitaus höhere Summen bewegen als ihnen an Liquidität zur Verfügung steht. Hieraus können sich prinzipiell deutlich höhere Gewinne ergeben.

Mann sitzt vor einem Laptop. Mit seiner linken Hand schließt er einen Margin-Handel am Aktienmarkt ab. Mit der rechten Hand bedingt er den Laptop, dessen Screen einen Kurschart zeigt.

Allerdings sollten sich insbesondere Börsenneulinge über die Risiken des Marginhandels bewusst sein und mit Spekulationen auf Kredit sehr vorsichtig umgehen. Beispielsweise könnte im Falle von unerwartet stark auftretenden Kursschwankungen die Stellung zusätzlicher Sicherheiten möglich sein. Agiert ein Trader in volatilen Märkten zu stark gehebelt, so kann dies theoretisch sogar zu einem Totalverlust führen. Daher ist ein ausgeklügeltes Risikomanagement erforderlich, damit Sie auch in stürmischen Marktphasen keinen Margin Call befürchten müssen.

Bei IBKR können Sie auf Wahl Wertpapiere auf Margin handeln. Hierbei ermittelt Interactive Brokers, der Partner von Estably, permanent Ihre Marginanforderungen. Vorteilhaft ist, dass der Berechnungsalgorithmus alle Ihre Positionen berücksichtigt. Hierdurch werden deine individuellen Marginanforderungen deutlich reduziert. Sind Sie beispielsweise bei einem DAX-Future mit bestimmter Laufzeit mit einem Kontrakt „long“ positioniert, während sich gleichzeitig eine Shortposition auf den DAX-Future mit einer anderen Laufzeit in Ihrem Depot befindet, so kann sich dies vorteilhaft auf die benötigte Margin auswirken, da ein natürliches Hedging in Ihrem Portfolio besteht.

Dies bietet insbesondere bei komplexen Optionenstrategien Chancen. Diese nämlich setzen sich häufig aus mehreren Teilstrategien mit Optionenzusammen, die sich auf den gleichen Basiswert belaufen. Mit der Trader WorkStation behalten Sie stets Ihre Gesamtrisiken und Marginanforderungen im Blick. Hierdurch können Sie noch nutzbringendere Entscheidungen beim Positionstrading tätigen. Grundsätzlich ist der Margin-Handel für gut ausgebildete Trader ein hervorragendes Tool, um noch erfolgreicher zu agieren. Estably unterstützt Sie bei Fragestellungen zu dieser Thematik jederzeit gerne. Wenden Sie sich einfach an unseren hochqualifizierten Kundensupport! 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Teilen Sie Ihn!

Unsere Service Dienstleistungen

Sie handeln mit Ihrem IBKR Wertpapierdepot und wir stehen Ihnen bei allen Fragen mit unserer Expertise zur Verfügung. 

Jetzt Depot bei IBKR eröffnen

Wenn Sie selbst an den Börsen handeln möchten, ist das Depot bei IBKR die richtige Wahl für Sie. Bei Fragen stehen wir Ihnen unter [email protected] gerne zur Verfügung.

Login

Digitale Vermögensverwaltung

Geld anlegen lassen

Noch kein Kunde? Jetzt Depot eröffnen

Brokerage

Selbst handeln

Login

Brokerage

Selbst handeln

Digitale Vermögensverwaltung

Geld anlegen lassen

Noch kein Kunde? Jetzt Depot eröffnen