Estably Brokerage Börsenmagazin

Direkter Zugang zur Moskauer Börse

13. März 2023

Hier im Magazin erhalten Sie Neuigkeiten und Wissenswertes rund um das Thema Börse. Weiters finden Sie hier immer aktuelle Informationen zu unseren Produktangeboten. In diesem Artikel gehen wir auf die Moskauer Börse ein, und wie Sie Zugang dazu erhalten.

Inhalt

Wichtige Information: Moskauer Börse

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund politischer Entscheidungen aktuell den Zugang zur Moskauer Börse nicht garantieren können. Wir danken für Ihr Verständnis. Zum aktuellen Zeitpunkt ist auch ein Depotübertrag von russischen Aktien als auch eine Umwandlung von ADRs in Aktien nicht möglich. Hier haben wir Ihnen wichtige Fragen beantwortet.

Gerne können Sie sich nachfolgend in unseren regulären Newsletter eintragen. Wir melden uns auf diesem Wege, sobald der Handel über die Moskau Exchange wieder möglich ist.

Direkter Zugang zur Moskauer Börse

Für deutsche Anleger war der direkte Handel am russischen Kapitalmarkt zumeist bislang sehr kostenintensiv und kompliziert. Allen Kunden wird ein preislich hoch attraktiver und unmittelbarer Zugang zur Moskauer Börse angeboten. So ist es auch heimischen Investoren möglich, effizient am Finanzzentrum des flächenmäßig größten Landes der Welt zu traden.

Traditionell ist die russische Wirtschaft sehr stark im Bereich der Rohstoff- und Energieförderung aufgestellt. Entsprechend werden die Aktien von weltweit bekannten Gas- und Ölkonzernen wie Gazprom, Lukoil und Rosneft unter hohen Umsätzen an der Moskauer Börse gehandelt. Zudem werden hier die Aktien von vielen bedeutenden Bergbau- und Rohstoffunternehmen wie ALROSA, Nomickel notiert. 

Deutsche Anleger, die ihr Depot mit diesen und viel mehr Rohstoffaktien breiter diversifizieren möchten, haben nun die Möglichkeit, dieses Vorhaben schnell, günstig und einfach in die Tat umzusetzen. Zudem bietet der Moskauer Kurszettel viele weitere interessante Titel aus dem Finanz-, Telekommunikations- und Internetsektor wie die MTC, Sberbank und Yandex an.

Mit extrem wettbewerbsfähigen Konditionen an der Moskauer Börse investieren

Zum Start berechnen wir für den direkten Handel an der Moskauer Börse lediglich 1.000 Rubel pro Trade. Bei Devisenorders in russischen Rubel wie zum Beispiel bei den Devisenpaaren EUR/RUB und USD/RUB werden lediglich 300 Rubel berechnet. 

Dieses Angebot ist dank der langjährigen Partnerschaft mit Interactive Brokers (IBKR) möglich. Als ein weltweit führender Player ist IBKR global an nahezu allen führenden Börsenplätzen direkt vertreten. Hiervon profitieren auch die Kunden von Estably. IB wickelt als ein global führender Brokerage-Konzern täglich mehr als 1.200.000 Transaktionen ab und verfügt über zahlreiche Sicherheitsstandards.

Somit können deutsche Anleger ab sofort noch besser direkt am russischen Kapitalmarkt investieren. Werden an den deutschen und US-Börsen häufig nur ADR-Zertifikate auf Aktien wie Gazprom und Lukoil gehandelt, so besteht nun die Möglichkeit, sich ohne Umwege an diesen Konzernen zu beteiligen. Viele russische Aktien sind gemessen am KGV und anderen fundamentalen Kennziffern extrem niedrig bewertet. Zudem verfügt Russland über riesige Rohstoff- und Energiereserven. Aus diesem Grund lohnt es sich, zumindest über ein mögliches Investment nachzudenken.

Umfassendes Komplettangebot für alle Anleger

Aber auch außerhalb der Moskauer Börse ist das Wertpapierdepot für private und institutionelle Investoren extrem attraktiv. Neben einem kostengünstigen Direktzugang zu mehr als 150 Börsenplätzen nutzen Sie zahlreiche Extras wie die preisgekrönte Handelsplattform Trader Workstation (TWS) von Interactive Brokers kostenlos. Die TWS ist eine extrem leistungsfähige Handels-Software, die Realtimekurse mit Orderbucheinsicht, Echtzeitcharts und zahlreiche weitere Analysetools bietet.

Außerdem ist Estably für einen erstklassigen Kundenservice bekannt. Dieser bietet neben kostenlosen und unabhängigen Analysen im Aktien- und Optionen-Segment für alle Kunden direkten persönlichen Kontakt. Zusätzlich werden Servicedienstleistungen wie zum Beispiel die Fernwartung geboten, falls Klienten Unterstützung bei technischen Fragen benötigen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Ausländische Banken und Broker dürfen zum aktuellen Zeitpunkt aufgrund von Sanktionen seitens der russischen Zentralbank nicht an der Moskauer Börse handeln. Laut den EU-Sanktionen ist an den internationalen Börsen sowohl der (Ver-)Kauf russischen Wertpapieren und Geldmarktinstrumenten verboten als auch auch deren Übertragung. Auch der Handel von ADRs (Hinterlegungsscheinen) ist derzeit nicht möglich. 

Solange der russische Aktienmarkt für deutsche Anleger geschlossen bleibt, verbleiben russische Wertpapiere in Ihrem Depot. Obwohl der Buchwert der Aktien durch die Aussetzung nicht beeinträchtigt wurde, erlitten einige Titel bereits einen beträchtlichen Wertverlust.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht absehbar, wann der Handel mit russischen Aktien in Deutschland wieder möglich ist. Aktuell kann man daher nur abwarten und die Lage weiter beobachten. Über unseren Newsletter halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden. Bei weiteren Fragen steht Ihnen jederzeit auch unser Serviceteam zur Seite. 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Teilen Sie Ihn!

Unsere Service Dienstleistungen

Sie handeln mit Ihrem IBKR Wertpapierdepot und wir stehen Ihnen bei allen Fragen mit unserer Expertise zur Verfügung. 

Jetzt Depot bei IBKR eröffnen

Wenn Sie selbst an den Börsen handeln möchten, ist das Depot bei IBKR die richtige Wahl für Sie. Bei Fragen stehen wir Ihnen unter [email protected] gerne zur Verfügung.